Hast du gerade interessante und kreative Ideen für deine nächsten Blogbeiträge oder fühlst du dich unkreativ und könntest eine Kreativitäts-Spritze gut gebrauchen? Denn klar ist, neue Blogpost-Ideen finden ist manchmal gar nicht so einfach, dies wissen selbst die erfahrensten Blogger.

Wir haben dir in diesem Beitrag 4 Brainstorming Ideen zusammen gestellt um deine Kreativität anzukurbeln.

Lass uns keine Zeit verlieren. Los geht’s!

 

1. Inspiration bei anderen Bloggern

Verfolgst du bereits die Posts deiner Konkurrenten? Wenn nicht, solltest du dies unbedingt sofort anfangen!

  • Über welche Art von Themen wird bei deiner Konkurrenz geschrieben?
  • Welche Arten von Beiträgen verwenden sie?
  • Welche Beiträge funktionieren und haben die grösste Resonanz erhalten?

Lass dich inspirieren und vielleicht kommt dir ja die eine oder andere Idee.

Ebenfalls kannst du versuchen einen bereits bestehenden Beitrag deiner Konkurrenz als Grundlage für deinen eigenen Beitrag zu verwenden. Versuche, das Thema noch ausführlicher zu beschreiben. Wenn jemand bereits einen Artikel über die “10 besten Festival-Boots” geschrieben hat, dann kannst du beispielsweise über die “20 besten Festival-Boots” schreiben. Dein Beitrag ist dann nicht nur aktueller, sondern bietet auch sonst mehr Wert für die Leser als der ursprüngliche Blogpost. Übrigens, dies nennt man die Skyscaper technique.

Es kann sich oft auch als nützlich erweisen, deinen Konkurrenten auf Social Media zu folgen. Dort findest du oftmals noch weitere Tipps und Ideen für deine nächsten Blogbeiträge. Viele Blogs bieten auch einen Newsletter an. Registriere dich und lasse dich regelmässig inspirieren, was es Neues gibt!

2. Deine eigenen Beiträge wiederverwenden

Du kannst dich nicht nur bei anderen inspirieren lassen sondern auch direkt bei dir selbst. So kannst du deine eigenen, alten Beiträgen durchgehen. Möglicherweise kann dich ein alter Beitrag dazu inspirieren, über den gleichen Inhalt, aber für eine andere Zielgruppe zu schreiben.

Hast du z.B. bereits einen Beitrag über:

  • “WordPress Sicherheitstipps für Anfänger”

So könntest du jetzt bloggen über:

  • “WordPress Sicherheitstipps für Experten”

Vielleicht macht es auch Sinn, eine bestehende Idee aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Hast du z.B. schon einen Beitrag geschrieben über:

  • 10 Gründe, wieso du (etwas tun) solltest”

Könntest du jetzt die Gegenseite beschreiben:

  • 10 Gründe, wieso du etwas NICHT tun solltest”

Möglicherweise kann es auch sinnvoll sein, ein Thema, welches du bereits behandelt hast, zu vertiefen. Dies kann beispielsweise in Form einer ganzen Blogpost Serie geschehen.

Doch bevor du nun deinen Kopf zerbrichst und womöglich stundenlange Arbeit investierst um alte Beiträge aufzupeppen, warum fragst du nicht direkt bei deinen Lesern nach? Wenn du nicht sicher bist, was deine Leser interessieren könnte, dann beziehe sie doch einfach mit ein: auf Social Media, via E-Mail oder in den Kommentaren kannst du sie um ihre Meinung fragen.

Vielleicht gibt es auch bereits Kommentare und Feedback zu deinen bestehenden Posts. Leser Kommentare auf deinem Blog und auf allen möglichen Social Media Plattformen sind Gold wert! Leser fragen nach Einzelheiten, haben Gegenargumente oder auch einfach einen ganz anderen Blickwinkel zu einem Thema, eine fast unerschöpfliche Quelle für neue Ideen!

3. Inspiriere dich auf Pinterest

Pinterest ist ein zusammengesetztes Kunstwort aus den Begriffen “Pin” und “Interest”, also das anheften oder festpinnen von Ideen. Es kann mit einem digitalen Sammelalbum verglichen werden bei dem man Pins, welche man auf seiner Reise durch das Internet gefunden, an einem Ort speichert. Dies ist der perfekte Ort um sich inspirieren zu lassen. Es reicht einen Überbegriff in der Pinterest Suchmaske einzugeben und es werden mehrere Ideen präsentiert. Oftmals reicht es auch schon, sich durch die Überschriften anderer Beiträge zu lesen. Wenn du zum Beispiel auf Pinterest nach dem Begriff  “Bloggen für Anfänger” suchst, wirst du folgendes finden:

  • Die ultimative WordPress Checkliste für Anfänger
  • 8 Tipps für Blogeinsteiger und Anfänger
  • Finde deine Blog Nische
  • Erfolgreich Bloggen – 10 hilfreiche Tipps für Anfänger

Diese 4 und zahlreiche weiteren Überschriften kannst du nun für deinen nächsten Blogbeitrag verwenden. Übrigens, wir sind auch auf Pinterest (Bloggerheaven auf Pinterest) und haben zahlreiche Inspirationen zu den verschiedensten Themen im Bereich Blogging.

 

4. Verwende Tools

Als letzten Punkt möchten wir dir 2 Tools vorstellen welche dir beim brainstormen helfen können.

Welche Fragen könntest du in deinem nächsten Blogbeitrag klären? Hier kann dir das W-Fragen Tool weiterhelfen. Gib einfach ein Keyword ein, und das Tool zeigt dir alle Fragen an, welche von Usern in Google eingegeben wurden. Ein Beispiel: Ich suche nach dem Begriff “Suchmaschinenoptimierung”. Sofort spuckt mir das Tool eine Vielzahl von beliebten Fragen zum Thema aus:

  • Warum ist Suchmaschinenoptimierung wichtig?
  • Wie viel kostet Suchmaschinenoptimierung?
  • Suchmaschinenoptimierung wie funktioniert das?

Diese und viele weitere Fragen kannst du dann in deinem nächsten Blogpost zum Thema beantworten.

Als weiteres Tool können wir dir das Keyword Tool empfehlen. Diese Tool zeigt dir zu einem bestimmten Keyword an, was die beliebtesten Eingaben bei Google und anderen Suchmaschinen sind. Ein ideales Tool um herauszufinden, wie die Besucher nach Lösungen für ihr Problem suchen. Suche ich beispielsweise nach “Blog erstellen” so werden wir unter anderem folgende Dinge vorgeschlagen:

  • blog erstellen wordpress
  • blog erstellen mit eigener domain
  • blog erstellen für Anfänger

 

Zusammenfassung

Nicht jeder neue Blogpost wird der ganz grosse Renner sein, aber lass dich davon nicht entmutigen!

Solltest du einmal ins stocken kommen, dann schau dir die Ratschläge in unserem Beitrag an. Die eine oder andere Taktik wird dir helfen auf neue Ideen zu kommen. Vielleicht verbindest du auch verschiedene Taktiken zu einem neuen Beitrag. Du wirst erstaunt sein, wieviele Ideen plötzlich auftauchen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange der neue Post zu dir und deinem Stil passt.

Was ist deine Methode, auf neue Ideen zu kommen? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen! 🙂

Autor: Olivier Alther

Autor: Olivier Alther

Hat die Platform in's Leben gerufen

Hi, mein Name ist Olivier und ich zeige dir wie du deine Passion zum Beruf machen kannst. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht dich auf deinem Weg zum erfolgreichen Blogger zu unterstützen. 🙂

Pin It on Pinterest