In unseren neuen Serie “Ask a blogger” fragen wir die erfolgreichsten deutschen Blogger nach Tipps & Tricks zum Thema Bloggen.

Wir starten die Serie mit der lieben Janine von Janiisa.com.

Viel Spass beim lesen!

1. Kannst du unseren Lesern von dir und deinem Blog erzählen?

Hallöchen, ich bin die Janine und habe seit 2,5 Jahren meinen Blog Janiisa. Dort schreibe ich über alle Themen, die mich beschäftigen und viele von uns betreffen, wie beispielsweise Selbstzweifel, Trennungen oder die Liebe.

Ich möchte mit meinen Texten andere darin unterstützen, eine gesunde und wertschätzende Beziehung zu sich selbst zu entwickeln und an ihre innere Weisheit & Stimme erinnern. Dazu gehört auch, mentale Blockaden und negative Gedanken aufzulösen, Ängste gehen zu lassen und Selbstvertrauen zu entwickeln. Und ich glaube manchmal brauchen Menschen in bestimmten Situationen jemanden, der sie  an ihre eigene Kraft erinnert und neue Wege/Gedankengänge aufzeigt – mein Ziel oder Mission ist, genau diese Person für andere zu sein.

2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich hatte schon immer eine Affinität zum Schreiben und kann mich ganz gut ausdrücken. Durch eine Trennung habe ich angefangen mich viel mit Persönlichkeitsentwicklung und Selbstliebe zu beschäftigen. Meine Gedanken zu Papier zu bringen war wie eine Therapie für mich und hat mir selbst unheimlich geholfen, mich besser kennenzulernen oder zu mir zu finden.

Also dachte ich, warum nicht mit der Welt teilen, vielleicht hilft es ja auch jemanden. Dass ich so viele Menschen mit meinen Texten zum Nachdenken anregen oder berühren kann, hätte ich mir allerdings selbst nicht erhofft und ist wohl das wunderschönste Kompliment, welches ich nahezu täglich bekomme.

 

3. Wie würdest du deinen Blog-Stil beschreiben?

Ich schreibe, wie ich denke und als ob mein Leser mir gegenüber sitzt. Also quasi wie ein Podcast-Script. Und in eher knappen kurzen Sätzen. Ich glaube, wenn man meine Texte wie früher in der Schule im Deutschunterricht analysieren müsste, würde man auch einige Stilmittel finden: Rhetorische Fragen, Metaphern, Alliterationen, Anaphern, Hyperbeln, Repetitio,…

 

4. Wie viel Zeit investiert du in deinen Blog?

Wenn ich mir bewusst Zeit nehme und ein Thema gerade fühle, investiere ich unfassbar viele Stunden, Energie und Liebe in meine Texte. Ich glaube der Rekord war, dass ich innerhalb 3 Wochen knapp 60h an einem Beitrag saß.

5. Was ist deiner Meinung nach die beste Strategie, die dir geholfen hat mehr Traffic auf deinen Blog zu bringen?

SEO, auf Instagram oder Facebook bewerben

 

6. Wie motivierst du dich regelmässig Beiträge zu verfassen?

Motivation ist eigentlich bei mir kein Hindernis, weil das Schreiben meine absolut Passion ist. Ich habe zum einen zeitlich ein Problem, da ich Vollzeit arbeite und mein soziales (reales) Leben, sowie Kontakte oftmals einfach Priorität haben. Zum anderen verfasse ich fast ausschließlich nur persönliche & emotionale Beiträge, die ziemlich in die Tiefe gehen. Bedeutet im Klartext, dass ich die Themen auch „spüren“ muss und ich mich nicht einfach hinsetzen und sagen kann:„so ich schreibe jetzt einfach mal“. Die Themen brauchen meine geballte Ladung an Emotionen, damit sie auch wirklich ehrlich rüberkommen.

 

7. Wie aktiv bloggst du?

Derzeit leider nicht so aktiv, das variiert aber immer von Monat zu Monat –  je nachdem was bei mir so im Leben abgeht, wie viel mich gerade beschäftigt und ich eben Zeit dafür habe. Ich setze auch lieber auf Qualität, anstatt Quantität.

 

8. Würdest du unsere Leser dazu ermutigen, ihren eigenen Blog zu starten?

Klar, wenn man Bock drauf hat und eine Leidenschaft für das Schreiben hat – auf jeden Fall.

 

9. Nenne uns deine 3 Lieblingsblogger

 

10. Nenne uns eine Sache welche deine Leser noch nicht über dich wissen.

Wenn Bilder oder Videos von mir gemacht werden, verändere ich meine Nase. Also nicht mit irgendwelchen Bearbeitungsprogrammen, sondern ich kann wirklich meine Nase irgendwie nach unten ziehen/rümpfen, damit sie einfach schmäler und nicht so breit aussieht. Klingt komisch, ist es auch! 😀

Autor: Olivier Alther

Autor: Olivier Alther

Hat die Platform in's Leben gerufen

Hi, mein Name ist Olivier und ich zeige dir wie du deine Passion zum Beruf machen kannst. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht dich auf deinem Weg zum erfolgreichen Blogger zu unterstützen. 🙂

Pin It on Pinterest

Share This

Teile diesen Beitrag

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden :)